Wo liegt Tarifa?

Tarifa liegt am allersüdlichsten Punkt Spaniens, genau zwischen Mittelmeer und Altantik, wo die weitgehend unberührte Costa de la Luz mit den malerischen Bergen im Hintergrund beginnt. Man könnte sagen, hier trifft das Meer auf den Ozean.

Tarifa ist ein authentisches spanisches Fischerstädtchen mit kilometerweiten weissen Sandstränden und einem noch unverbauten gebirgigen Hinterland. Berühmt ist Tarifa vor allem unter den Wind- und Kitesurfern. Man kann hier perfekt einen entspannten Urlaub mit Sport oder mit Whalewatching kombinieren, mit einem Tagesausflug nach Tanger in Marokko oder mit dem Besuch eines der vielen malerischen weissgekalkten Dörfern.

Zahllose kleine Läden laden zum Bummeln in den engen Gassen der Altstadt ein. In der Markthalle bieten die einheimischen Fischer den Fang des Tages an, andere Stände haben ein reiches Angebot an frischen Früchten und Gemüse. Wenn man genau hinsieht, erspäht man zwischen den vielen Surf Shops, die bekannte internationale und lokale Markenprodukte anbieten, ab und zu einen Barbierladen von anno dazumal.

Tarifa ist hip, ein Ort, den man gesehen haben muss, mit vielen Glanzlichtern und Überraschungen.

Jedes Jahr kommen mehr Paare, um ihre Hochzeit gerade hier zu feiern.

Und dabei gibt es an der Costa de la Luz noch mehr einzigartige Orte. Auch die römischen Ruinen von Bolonia, das Dorf Zahara de los Atunes oder Vejer de la Frontera, eines der schönsten weissen Städtchen, sind zauberhafte Kulissen für eine Hochzeit. Nicht zuletzt sind auch die Weinkellereien oder die Königliche Reitschule von Jerez nicht nur Orte, die Sie gesehen haben müssen, sondern auch mögliche locations für eine echte andalusiche Hochzeit.

Kontakt

Jolanda Thomas

(+34) 637 806 281
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Social

Facebook Instagram Pinterest mail

blog

ig letras